Kupfer kommt in der Natur selten rein vor. Meist an Eisen, Schwefel oder Sauerstoff gebunden.

Kupfer ist ein weiches Metall, der in der Natur selten rein vorkommt. Reines Kupfer ist ein hellrotes und gut schmiedbares Schwermetall. Wegen seiner physikalischen, mechanischen, chemischen sowie biologischen Eigenschaften kommt Kupfer in zahlreichen Lebensbereichen zum Einsatz.

Kupfer ist Bestandteil vieler Legierungen. Heutzutage werden dem Kupfer die verschiedensten Metalle zulegiert, um dadurch das Metall zu erhalten, welches die gewünschten Eigenschaften aufweist.

In der Galvanotechnik findet Kupfer hauptsächlich Anwendung als Unterschicht zu nachfolgenden weiteren Beschichtungen wie  Nickel, Nickel/Gold, oder Nickel/Chrom.

Verwendungsbeispiele 

Dekorative Teile
Maschinenteile
Elektronikteile

Mögliche Grundmaterial:

Eisen/stahl, Messing, Aluminium, (Zinkdruckguss), Rost freier Stahl (CNS).

Badnutzungsmasse Kupferbad:

2300 X 300 X 1000 mm